Patientenseminar Medizinisches Qualitätsnetz Bochum
Mittwochs 19.00 Uhr im Museum Bochum
Kardiologie Europahaus
  • Dr. med. Gerold Metzger
  • Dr. med. Bettina Dexling
  • Dr. med. Christian Siehoff

Boden-Gymnastik bei REAKTIV
Training auf dem Fahrradergometer
Ulrike Harbott und Christiane Westerhoff aus dem Reaktiv-Team
 

Kardiologische Rehabilitation

Die ambulante kardiologische Rehabilitation setzt in der akuten Phase einer kardiologischen Erkrankung ein und wird in Herzsportgruppen langfristig fortgesetzt. Es gibt in Bochum zahlreiche Herzsportgruppen, bei uns im Europahaus finden Sie REAKTIV e.V..
 
Die Rehabilitation umfasst einen ganzheitlichen Einsatz, der über das Erkennen, Behandeln und Heilen einer Krankheit hinaus geht. Die durch die kardiologische Krankheit hervorgerufenen Störungen und Schädigungen sind eine Bedrohung für die Teilhabe am beruflichem und gesellschaftlichem Leben. Durch die Rehabilitationsmaßnahmen sollen diese Nachteile von den Erkrankten abwendet werden.
Rehabilitation ist also die Wiederherstellung der sozialen und beruflichen Intergration.
 
Dieser Rehabilitationsansatz erfordert unter Berücksichtigung des Einzelfalls die Anwendung von komplexen Maßnahmen auf medizinischen, pädagogischen, beruflichen und sozialen Sektoren und die Verzahnung von ärztlichen, psychotherapeutischen, und diätischen Versorgungen als Hilfe zur Bewältigung der Krankheitsfolgen.
Ebenfalls sollen Verhaltensänderungen mit dem Ziel des Abbaus gesundheitlicher Risikofaktoren herbeigeführt werden.
Die Integration in das berufliche Leben stellt einen weiteren Schwerpunkt des Rehabilitationsziels dar.