Patientenseminar Medizinisches Qualitätsnetz Bochum
Mittwochs 19.00 Uhr im Museum Bochum
7. Gesundheitsmesse Bochum
07. April 2019 Ruhrkongress Bochum
Kardiologie Europahaus
  • Dr. med. Gerold Metzger
  • Dr. med. Bettina Dexling
  • Dr. med. Christian Siehoff

Allgemeine kardiologische Diagnostik

EKG

Mit dem EKG werden elektrische Ströme vom Herzen auf der Hautoberfläche registriert. Das EKG liefert wichtige Informationen über die Funktion und den Rhythmus des Herzens und hat besondere Bedeutung zur Diagnose eines Herzinfarktes.


Belastungs-EKG

Auf einem speziellen Fahrrad wird stufenweise belastet, ein EKG aufgezeichnet und bei jeder Belastungsstufe der Blutdruck gemessen. Das Belastungs-EKG gibt Hinweise z. B. auf Durchblutungsstörungen. Der Verlauf der Herzfrequenz und des Blutdrucks geben wichtige Hinweise auf die Funktion des Herz-Kreislaufsystems. Zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit in bestimmten Sportdisziplinen oder besonders belastenden Tätigkeiten wird das Belastungs-EKG auch eingesetzt.


Langzeit-EKG

Das Langzeit-EKG kann für 24 Std. bis zu 7 Tage ununterbrochen das EKG aufzeichnen. Es gibt Aufschluss über das Frequenzprofil und den Herzrhythmus unter verschiedenen Bedingungen des Alltags und wird eingestzt zur Diagnosestellung von Herzrhythmusstörungen und bei einigen anderen speziellen Fragestellungen.


Herz-Handy

Wenn eine Herzrhythmusstörung nur selten, ohne Vorwarnung, oder nur für relativ kurze Zeit auftritt, gelingt es oft nicht, ein EKG mit der Rhythmusstörung aufzuzeichnen. Mit dem Telefon-EKG können Sie bei Beschwerden jederzeit zu Hause oder unterwegs ein EKG aufzeichnen und sofort per Telefon oder Handy einem Arzt übermitteln.


Herz-Echo (Echokardiographie)

Die Echokardiographie ist eine Ultraschalluntersuchung des Herzens. Sie liefert Bilder mit einer Vielzahl von Informationen über den Zustand und die Funktion des Herzens, die Größe der Herzkammern und die Dicke der Herzwände, Narben nach Herzinfarkten oder Herzmuskelentzündungen, die gesamte Pumpleistung des Herzens. Die vier Herzklappen sind in ihrer Funktion genau beurteilbar. Nach Herzklappenersatz oder Operationen angeborener Herzfehler kann das OP-Ergebnis sehr genau beurteilt werden.


TEE (Schluck-Echokardiographie)

Bei der Schluckechokardiographie (Transösephageale Echokardiographie) wird eine dünne Ultraschallsonde durch die Speiseröhre eingeführt. Mit dieser Methode können bestimmte Abschnitte des Herzens untersucht werden, die von außen nicht, oder nur unzureichend beurteilbar sind, z. B. die Herzscheidewand der Vorhöfe.


Langzeit-Blutdruck

Bei der 24 Stunden Blutdruckmessung wird ein kleines Gerät an einen Gürtel getragen. Dieses Gerät pumpt automatisch eine um den Oberarm gelegte Blutdruckmanschette in regelmäßigen Abständen auf und misst den Blutdruck vollautomatisch und speichert die Messwerte.


Herzschrittmacher- und Defi-Kontrolle

Bei der Herzschrittmacher- oder Defi-Kontrolle legen wir einen Abfragekopf auf die Haut über dem implantierten Gerät. Das Abfragegerät kann dann alle Daten aus dem Gerät auslesen. Patienten-Informationen über AICD/Defi als download.


Erworbene Herzklappenfehler

Der häufigste Herzklappenfehler ist die Verengung der Aortenklappe (Aortenklappenstenose) Sie entsteht meist durch Verkalkungen im Laufe des Lebens als Folge des natürlichen Alterungsprozesses. Seltener sind Herzklappenfehler nach Entzündungen (Endokarditis). Um einer Entzündung der Herzklappen vorzubeugen, ist die Endokarditisprophylaxe nach den aktuellen Leitlinien zur Endokarditisprophylaxe wichtig.


Herzklappenersatz - Nachsorge

Nach Herzklappenersatz mit einer Kunstprothese ist lebenslang eine Endokarditisprophylaxe und eine Hemung der Blutgerinnung erforderlich, um die Bildung von Blutgerinnseln an der Kunstklappe zu verhindern. Bei Bioprothesen ist dies nur in den ersten Wochen nach der Operation erforderlich, danach können Träger von Bioprothesen ohne Blutverdünnung auskommen. Während Kunstprothesen in der Regel ein Leben lang halten, liegt die Haltbarkeit von Bioprothesen zwischen 10 bis 15 Jahren. Danach muss die Herzklappe erneut ersetzt werden.